Schwitzhütte

Die Schwitzhüttenzeremonie ist ein Ritual, das aus dem Zusammenspiel aller Beteiligten; den anwesenden Menschen, den unterstützenden Kräften, dem Augenblick und der Absicht (Heil-, Frauen-, Vollmond-, Jahreszeiten-, Übergangs-Schwitzhütte usw.) entsteht. Darin eingebettet sind viele kleine Rituale, die sich je nach dem Kulturkreis, der Absicht und der Arbeit der Zeremonienmeisterin gestalten. Durch das Ritual der Schwitzhütte wird die Energie transformiert (neu geboren) und steht als zu gestaltende Kraft für das Neue, das Kommende, die Zukunft zur Verfügung.


Ich bin in der keltisch-germanischen Kultur verwurzelt und in deren Schamanismus eingeführt. Daraus und inspiriert durch die lebendigen indigenen Traditionen Nordamerikas entstanden und entstehen die Schwitzhütten-Zeremonien. Innerhalb dieses gesteckten Rahmens verlasse ich mich während der Zeremonie ganz auf meine Intuition und damit auf meine innere Führung.

Wir beginnen am Nachmittag, um uns in den gemeinsamen Vorbereitungen auf die Zeremonie einzustimmen: Holz und Feuerplatz vorbereiten, die Steine auswählen, das Feuer entzünden und hüten, die Hütte eindecken, Ritualgegenstände gestalten, …, die Zeremonie in der Hütte, das Ankommen. Nach dem Ritual geniessen wir die von allen mitgebrachten leckeren Speisen.

Mitbringen

Tuch oder grosses T-Shirt (Frauen), Tuch oder Badehose (Männer), Tuch als Sitzunterlage und ein Schweisstuch für die Zeremonie in der Hütte.

Frottéetuch zum Abtrocknen und genügend warme Kleidung (Adlemsried liegt auf 1050 Metern Höhe), etwas Leckeres für den anschliessenden Schmaus; Tee kochen wir vor Ort, Wasser ist genügend vorhanden.

Kosten

CHF 90.00 pro Hütte. Dauer ca. 4-6 Stunden.

Daten

Keine Veranstaltungen

Interessiert?

Ich freue mich über Deine Anmeldung!

Jetzt anmelden!